Wichtige Hinweise

Bitte beachten Sie die nachfolgenden Hinweise zur Lebensversicherung FUTURO Vorsorge.


Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 30 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt, nachdem Sie den Versicherungsschein, die Vertragsbestimmungen einschließlich der Allgemeinen Versicherungsbedingungen, die weiteren Informationen nach § 7 Absatz 1 und 2 des Versicherungsvertragsgesetzes in Verbindung mit den §§ 1 bis 4 der VVG Informationspflichtenverordnung und diese Belehrung jeweils in Textform erhalten haben. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:
Squarelife Lebensversicherungs-Aktiengesellschaft
Landstrasse 33
9491 Ruggell Liechtenstein
info@squarelife.li


Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs endet der Versicherungsschutz und wir erstatten Ihnen den auf die Zeit nach Zugang des Widerrufs entfallenden Teil der Prämien, wenn Sie zugestimmt haben, dass der Versicherungsschutz vor dem Ende der Widerrufsfrist beginnt. Den Teil der Prämie, der auf die Zeit bis zum Zugang des Widerrufs entfällt, dürfen wir in diesem Fall einbehalten; dabei handelt es sich pro Tag um 1/360 der auf ein Jahr entfallenden Prämien. Den Rückkaufswert nach § 169 des Versicherungsvertragsgesetzes zahlen wir Ihnen aus. Die Erstattung zurückzuzahlender Beträge erfolgt unverzüglich, spätestens 30 Tage nach Zugang des Widerrufs. Beginnt der Versicherungsschutz nicht vor dem Ende der Widerrufsfrist, hat der wirksame Widerruf zur Folge, dass empfangene Leistungen zurückzugewähren und gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben sind.span>


Besondere Hinweise
Ihr Widerrufsrecht erlischt, wenn der Vertrag auf Ihren ausdrücklichen Wunsch sowohl von Ihnen als auch von uns vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.span>

Sie haben uns gegenüber gemäß § 19 des Versicherungsvertragsgesetzes eine vorvertragliche Anzeigepflicht. Wir übernehmen den Versicherungsschutz im Vertrauen darauf, dass Sie alle uns gegenüber gemachten Angaben vor Vertragsabschluss wahrheitsgemäß machen. Wurde die vorvertragliche Anzeigepflicht von Ihnen vorsätzlich oder grob fahrlässig verletzt, können wir von dem Vertrag zurücktreten. Alle Details zu Ihrer vorvertraglichen Anzeigepflicht beschreiben wir in den Versicherungsunterlagen, die Sie im Rahmen des Antragsprozesses und vor Abschluss des Vertrages erhalten.


Die nachfolgenden Angaben beruhen auf den zum Zeitpunkt der Erstellung geltenden steuerrechtlichen Vorschriften, die wir nach bestem Wissen unverbindlich wiedergeben. Während der Vertragslaufzeit können Rechtsprechung und Änderungen von Gesetzen und Verordnungen Auswirkungen auf die steuerliche Behandlung haben, die wir nicht beeinflussen können.


Verbindliche Auskünfte über die steuerliche Behandlung von Beiträgen oder Versicherungsleistungen können Ihnen Ihr zuständiges Finanzamt oder Ihr Steuerberater geben. Wir sind weder darauf spezialisiert, noch verfügen wir über eine umfassende Befugnis, Sie steuerlich zu beraten. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der nachfolgenden Informationen sowie für Angaben zu steuerlichen Fragen übernehmen wir keine Haftung.


Aus steuerlicher Sicht ist von einem Versicherungsvertrag auszugehen, wenn bei einer Kapitallebensversicherung ein nennenswertes Todesfallrisiko (Mindesttodesfallschutz) abgesichert ist und ein vermögensverwaltender Versicherungsvertrag nach § 20 Absatz 1 Nr. 6 Satz 5 EStG auszuschließen ist. Dies ist bei der Investmentgebundene Lebensversicherung FUTURO Vorsorge gegeben.


Kapitallebensversicherungen gehören zu den nicht förderbaren Kapitalanlageprodukten. Die Beiträge zu solchen Versicherungen sind bei der Veranlagung zur Einkommensteuer nicht als Sonderausgaben absetzbar. Beiträge zu Lebensversicherungen sind nach § 4 Nr. 5 Versicherungssteuergesetz (VerStG) von der Versicherungssteuer befreit, wenn der Versicherungsnehmer seinen gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hat. Beiträge und Leistungen sind nach § 4 Nr. 10 Buchstabe a Umsatzsteuergesetz (UStG) von der Umsatzsteuer befreit.


Die Versicherungsleistung wird unter der Einkommensteuer wie folgt behandelt:

  • Kapitalleistungen im Todesfall sind grundsätzlich im vollen Umfang einkommensteuerfrei.

  • Kapitalleistungen im Erlebensfall oder bei Kündigung / Teilkündigung gehören zu den Einkünften aus Kapitalvermögen (§ 20 EStG). Sie sind in Höhe des Unterschiedsbetrags zwischen der Kapitalleistung und der Summe der auf sie entrichteten Beiträge als Ertrag einkommensteuerpflichtig. Hat der Steuerpflichtige bei Erhalt der Leistung das 62. Lebensjahr vollendet und liegt der Vertragsabschluss mindestens 12 Jahre zurück, beträgt der steuerpflichtige Ertrag nur die Hälfte des Unterschiedsbetrags.

  • Ansprüche oder Leistungen aus Lebensversicherungen unterliegen der Erbschaftsteuer, wenn sie auf Grund einer Schenkung des Versicherungsnehmers oder bei dessen Tod als Erwerb von Todes wegen (z.B. auf Grund eines Bezugsrechts oder als Teil des Nachlasses) erworben werden. Wir haben in diesen Fällen eine Anzeigepflicht gegenüber dem zuständigen Erbschaftsteuerfinanzamt.

Ihre Lebensversicherung FUTURO Vorsorge bietet Ihnen die Chance auf eine höhere Leistung als bei einer „klassischen“ Lebensversicherung oder Sparanlage. Im Gegenzug tragen Sie das Risiko der Wertminderung bei Kursrückgängen der Kapitalanlage.

Der Wert Ihres Lebensversicherungsvertrages hängt während der Vertragslaufzeit unmittelbar von der zugrundeliegenden Kapitalanlage ab. Eine Aussage darüber, wie sich diese Kapitalanlage entwickeln wird, ist nicht möglich. Je nach Entwicklung der Kapitalanlage kann der Wert Ihres Lebensversicherungsvertrages auch unterhalb Ihrer Einzahlung liegen.

Die Auszahlung Ihrer Lebensversicherung zum Versicherungsende entspricht der Rückzahlung aus der Kapitalanlage an deren Laufzeitende. Die Höhe der Rückzahlung kann unter der Höhe Ihrer Einzahlung liegen. Im Extremfall kann die Rückzahlung auch Null betragen.

Wertentwicklungen von Kapitalanlagen in der Vergangenheit sind keine Gewähr für zukünftige Wertentwicklungen. Wir weisen darauf hin, dass alle aufgeführten Werte im Rahmen einer Modellrechnung nicht garantiert sind und ausschließlich Illustrationszwecken dienen.

Aus den Modellrechnungen können keine vertraglichen Verpflichtungen abgeleitet werden. Die in der Modellrechnung genannten Leistungen stellen keine Ober- oder Untergrenze dar. Die tatsächlich auszuzahlende Leistung aus Ihrem Versicherungsvertrag kann bei einer anderen Wertentwicklung der Kapitalanlage oder bei einer anderen Anzahl an Kreditereignissen auch unter oder über den angegebenen Werten liegen.


FUTURO Multi-Asset-Index ist eine Handelsmarke von Barclays Bank PLC oder eines ihrer verbundenen Unternehmen (“Barclays”). Bei dem nachfolgenden Text handelt es sich um den Index-Disclaimer von Barclays.

Weder die Barclays Bank PLC (“BB PLC”) noch irgendeines ihrer verbundenen Unternehmen (zusammen “Barclays”) haben das Versicherungsprodukt von Squarelife („FUTURO Vorsorge“) entwickelt. Barclays ist auch nicht der Herausgeber des Versicherungsproduktes FUTURO Vorsorge. Daher trägt Barclays gegenüber den Versicherungsnehmern von FUTURO Vorsorge keine Verantwortung und hat diesen gegenüber keine Verpflichtungen.

Der FUTURO Multi-Asset-Index (der “Index”) sowie alle weiteren Barclays Indizes, die Bestandteile des Index sind, sind zu Barclays gehörende Handelsmarken. Auf den Index wird im Rahmen der Kapitalanlage von FUTURO Vorsorge Bezug genommen.

Das Verhältnis zwischen Barclays und Squarelife in Bezug auf den Index ist lediglich die Bezugnahme der Kapitalanlage von FUTURO Vorsorge auf den Index, welcher durch BB PLC, in ihrer Eigenschaft als Indexsponsor (der “Indexsponsor”) verwaltet, erstellt und publiziert wird.

Des Weiteren kann Squarelife als Herausgeber von FUTURO-Vorsorge für sich selbst Transaktionen mit Barclays in den oder bezüglich des Index in Zusammenhang mit FUTURO-Vorsorge durchführen.

Versicherungsnehmer investieren in das Versicherungsprodukt „FUTURO Vorsorge“ der Squarelife. Versicherungsnehmer erwerben dadurch keine Rechte an dem Index. Zwischen den Versicherungsnehmern von FUTURO Vorsorge und Barclays kommt keinerlei Geschäftsbeziehung zustande. FUTURO Vorsorge wird von Barclays weder gesponsert, empfohlen noch verkauft oder beworben.

Barclays gibt gegenüber Squarelife, den Versicherungsnehmern oder sonstigen Dritten keine Zusicherungen und übernimmt keine Haftung bezüglich der Zweckmäßigkeit von FUTURO Vorsorge oder des Gebrauchs oder Richtigkeit des Index oder der in diesem enthaltenen Daten ab.

Barclays Index Administration (“BINDA”) hat eine eigenständige Funktion innerhalb der BB PLC und ist für die laufende Kontrolle der Aktivitäten von BB PLC als Indexsponsor verantwortlich.

Zum Schutz der Integrität der Barclays Indizes hat BB PLC Kontrollmechanismen eingerichtet, die darauf angelegt sind, Interessenkonflikte zu identifizieren und zu lösen und/oder zu entschärfen (soweit dies angemessen ist). Innerhalb der Kontrollmechanismen hat BINDA die folgenden spezifischen Pflichten:

  • Aufsicht über alle Dritt-Indexberechnungsstellen;
  • Genehmigungsstelle für Ereignisse im Lebenszyklus eines Index (Indexauflegung, – änderung und –beendigung); und
  • Klärung unvorhergesehener Ereignisse bei der Indexberechnung, bei denen eine Ermessenausübung oder Auslegung erforderlich sein kann (zum Beispiel: wenn Marktstörungsereignisse auftreten)

Um die Unabhängigkeit von BINDA zu stärken, ist die Funktion operativ unabhängig von BB PLCs Sales, Trading und Structering Desks, Anlagemanagern und anderen Geschäftseinheiten, die Interessen haben oder Interessen haben könnten, die im Widerspruch zu der Unabhängigkeit oder Integrität der Barclays Indizes stehen.

Unbeschadet des Vorstehenden bestehen potentielle Interessenkonflikte als Folge dessen, dass BB PLC neben ihrer anderen Geschäftstätigkeiten Indizes bereitstellt. Bitte beachten Sie Folgendes im Zusammenhang mit den Barclays Indizes:

  • BB PLC kann in mehreren Kapazitäten im Hinblick auf einen bestimmten Index handeln, z.B. als Indexsponsorin, Indexverwalterin, Indexeigentümerin und Lizenzgeberin.
  • Sales, Trading oder Structuring Desks innerhalb der BB PLC können Produkte auf den Markt bringen, die an die Entwicklung eines Index gebunden sind. Diese Produkte werden typischerweise durch das BB PLCs Trading Desk abgesichert. Zur Absicherung eines Index kann ein Trading Desk Indexbestandteile kaufen oder verkaufen, die den Preis der Indexbestandteile beinflussen, was wiederum den Stand dieses Index beeinflussen kann.
  • BB PLC kann Anlagefonds auflegen, die einen Index nachbilden oder einen Index anderweitig für Entscheidungen hinsichtlich eines Portfolios oder zur Portfolio-Strukturierung nutzen.

Der Indexsponsor ist nicht verpflichtet, die Verwaltung, Erstellung und Veröffentlichung des Index oder des Indexstandes fortzuführen. Während der Indexsponsor zur Zeit die Methodik verwendet, die dem Index zugeschrieben ist (und die Anwendung einer solchen Methodik endgültig und bindend ist), kann keine Zusicherung abgegeben werden, dass Marktumstände, aufsichtsrechtliche, juristische, finanzielle, fiskalische oder andere Umstände (einschliesslich Änderungen, Aussetzung oder Erlöschen einer Indexkomponente oder andere Ereignisse, die eine Indexkomponente beinflussen) eintreten, die es, nach Ansicht des Indexsponsors, erforderlich machen, eine solche Methodik anzupassen, zu modifizieren oder zu ändern. Unter bestimmten Umständen kann der Indexsponsor den Index aussetzen oder einstellen. Der Indexsponsor hat eine dritte Partei (die “Indexberechnungsstelle”) beauftragt, den Index zu berechnen und aufrechtzuerhalten. Während der Indexsponsor für das Funktionieren des Index verantwortlich ist, wurden folglich bestimmte Aspekte an die Indexberechnungsstelle ausgelagert.

Barclays

  1. gibt weder ausdrücklich noch stillschweigend Zusicherungen oder Gewährleistungen gegenüber Squarelife oder sonstigen Dritten hinsichtlich der Zweckmäßigkeit einer Anlage in Transaktionen im Allgemeinen oder der Fähigkeit des Index, die Entwicklung der Märkte oder der Basiswerte oder Daten nachzubilden, ab; und
  2. hat keine Verpflichtung, die Belange von Squarelife bei der Verwaltung, Erstellung und Veröffentlichung des Index zu berücksichtigen.

Barclays übernimmt keine Verpflichtung oder Haftung im Zusammenhang mit der Verwaltung oder dem Vertrieb des Versicherungsproduktes FUTURO Vorsorge.

Die Vereinbarung zwischen Squarelife und BB PLC wird ausschließlich zugunsten von Squarelife und Barclays und nicht zugunsten der Versicherungsnehmern von FUTURO Vorsorge oder sonstigen Dritten geschlossen.

 

BARCLAYS ÜBERNIMMT KEINE GEWÄHR UND HAFTET NICHT GEGENÜBER DEN AN DER TRANSAKTION BETEILIGTEN KÄUFERN BZW. HÄNDLERN ODER SONSTIGEN DRITTEN FÜR DIE QUALITÄT, RICHTIGKEIT UND/ODER VOLLSTÄNDIGKEIT DES INDEX ODER DEN IN DIESEM ENTHALTENEN DATEN ODER FÜR UNTERBRECHUNGEN IN DER BEREITSTELLUNG DES INDEX . BARCLAYS ÜBERNIMMT WEDER AUSDRÜCKLICH NOCH STILLSCHWEIGEND EINE GEWÄHR UND LEHNT HIERMIT JEGLICHE GEWÄHRLEISTUNG FÜR DIE ALLGEMEINE MARKTGÄNGIGKEIT ODER DIE EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK ODER EINEN BESTIMMTE VERWENDUNG BEZÜGLICH DES INDEX AB, EINSCHLIEßLICH DER, ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF DIE, INDIZES ODER DARIN ERHALTENEN DATEN. AUF KEINEN FALL HAFTET BARCLAYS FÜR BESONDERE UND MITTELBARE SCHÄDEN, SCHADENSERSATZ ODER FOLGESCHÄDEN SOWIE FÜR ENTGANGENE GEWINNE, SELBST WENN AUF DIE MÖGLICHKEIT EINES EINTRITTS DIESER SCHÄDEN HINGEWIESEN WURDE, AUßER SOWEIT EIN SOLCHER AUSSCHLUSS GESETZLICH UNTERSAGT IST.

Die von Barclays erteilten und in dieser Publikation verwendeten Informationen dürfen ohne die vorherige schriftliche Genehmigung von Barclays Bank PLC in keiner Weise reproduziert werden. Barclays Bank PLC ist eine in England unter der Nr. 1026167 eingetragene Gesellschaft. Sitz: 1 Churchill Place London E14 5HP.

Das Basisinformationsblatt soll Ihnen dabei helfen, die Art, das Risiko, die Kosten sowie die möglichen Gewinne und Verluste des Anlageproduktes zu verstehen und es mit anderen Produkten vergleichen zu können. Schauen Sie sich hier das Basisinformationsblatt zu FUTURO Vorsorge an.